- TUI Suisse Ltd - https://www.tui-suisse.com -

Missbrauch

1. Ausgangslage
Seit Freitag, 23. März 2013 haben viele Personen in Deutschland, der Schweiz und möglicherweise in anderen Ländern eine E-Mail von einem TUI Absender, von tui-flights.net, erhalten. Unter dem Titel „Reisebestätigung/Rechnung“ wird eine Reservation bei der TUI Deutschland bestätigt, welche nie getätigt wurde. Oben rechts steht das gefälschte TUI Logo auf weissem Hintergrund.

Die E-Mail-Empfänger werden aufgefordert, eine E-Mail an storno@tui-flights.net mit ihrer Rechnungsnummer und einem Foto ihres Personalausweises/Reisepasses (Vorder-/Rückseite) zu senden.

2. Erklärung von TUI
“TUI Deutschland oder TUI Suisse haben keine Buchungsbestätigungen/Rechnung der genannten Art versandt. Die Mail ist gefälscht. Es scheint, dass mit der Mail und dem Mail-Absender tui-flights.net unter falschem Namen und mit einem nachgeahmten Logo Missbrauch getrieben wird. Der in der Mail erwähnten Aufforderung zum Einsenden der Rechnungsnummer und der Foto Ihres Personalausweises (Identitätskarte) oder des Passes darf in keinem Fall Folge geleistet werden. ür die Unannehmlichkeiten entschuldigen wir uns in aller Form.“

3. Weiteres Vorgehen – Fragen
Wir haben die Ermittlungen nach dem oder den Urhebern der Aktion aufgenommen. TUI arbeitet mit Hochdruck daran, den Versand der gefälschten E-Mails zu verhindern.
Bei Fragen oder Hinweisen melden Sie sich bitte schriftlich unter pr@tui.ch.